Die Vereinssportseiten für Dill-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (TV 1848 Weilburg e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Oberlahn
 
23 Feb: Die Handballjugend des TV Weilburg meldet zwei Siege - aber auch zwei Niederlagen

HEU: Weibliche Jugend B - Bezirksliga A: JSG Waldernbach/Weilburg/Stockhausen - TV Aßlar (9:8) 21:18; Zwar gingen die Heimischen durch Emely Jakobi mit 1:0 in Front, jedoch entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Erstmals stand Marija Jokic von Beginn an zwischen den Pfosten, die sich immer wieder mit glanzvollen Paraden in Szene setzte. Hatte die JSG noch das Hinspiel relativ deutlich gewonnen, so war es jetzt ein Schlagaubtausch auf Augenhöhe. Mit einem hauchdünnen Vorsprung wurden die Seiten gewechselt. In Durchgang zwei kam durch die offensive Abwehr häufig die überragende Kreisläuferin von Aßlar zu Treffern, so dass die Gäste in der 42. Spielminute erstmals in der zweiten Halbzeit wieder im den Ausgleichtreffer (13:13) erzielen konnten. Trotz zweier Zeitstrafen in der Endphase konnte – und auch Dank zweier gehaltenen Strafwürfe von Torfrau Nicolette Turcu – konnten die Mäcdchen aus Weilburg,Waldernbach und Stockhausen wieder ein Vorsprung heraus werfen, so dass es am Ende nicht noch einmal wirklich spannend wurde. Die Treffer erzielten: Maxine Will (6), Emely Jakobi (6), Nike Ambrosius (6), Lisa Wirbelauer (2), Maya Koob (1). Weibliche Jugend C - Bezirksliga A JSG Kirchhain/Neustadt - JSG Waldernbach/Weilburg I 33: 15 (19: 9); Beim Tabellenzweiten hingen die Trauben wie erwartet sehr hoch, doch unter Wert wollten sich die Gäste nicht geschlagen geben und hielten in den ersten, sehr temporeichen 10 Minuten die Partie bis zum 3: 5 ausgeglichen. Dann übernahm der Gastgeber das Kommando und erspielte sich gegen nachlassende Gäste, die ohne etatmäßige Torhüterin antreten mussten - und bei denen sich mit Lea Fritsch eine Feldspielerin der zweiten Mannschaft in den Kasten stellte, eine deutliche Überlegenheit. Das Angriffsspiel der Waldernbach und Weilburger Mädchen lahmte an allen Ecken und Enden, einzig Selma Eber und Anna Winkel versuchten sich im Eins gegen Eins. In der zweiten Halbzeit passte sich Kirchhain/Neustadt, das ebenfalls ohne etatmäßigen Torhüter spielen musste, der schwachen Spielweise des Tabellenletzten an und schaltete einige Gänge zurück, ohne aber das Spiel aus der Hand zu geben. Ballverluste, konditionelle Mängel und viele vergebene Torchancen kennzeichneten die Spielweise der Gäste, bei denen nur Kreisläuferin Joelle Widmann eine gute Leistung zeigte. Tore: Selma Eber (4), Carla Fürstenau (4), Joelle Widmann (2), Selina Köper (2), Anna Winkel, Jenna Schmid und Noemi Streubel.
Weibliche Jugend C - Bezirksliga B HSG Hinterland - JSG Waldernbach/Weilburg II 19: 17 (7: 8); In einem spannenden und ausgeglichenen Kellerduell musste das Schlusslicht beim Tabellenvorletzten eine knappe - und auch letztendlich unglückliche Niederlage hinnehmen. Die ersten Minuten gehörten den Gastgeberinnen, ehe sich die heimische JSG auf Gegner und Spiel eingestellt hatte und die Führung in Hälfte eins übernahm. Beide Mannschaften zeigten eine engagierte und kampfbetonte Partie, in der sich viele Tormöglichkeiten auf beiden Seiten ergaben. Mitte der ersten Halbzeit sah es so aus, als würden sich die Gäste aufgrund ihrer spielerischen Überlegenheit absetzen können, doch leichtfertige Ballverluste und überhastet abgeschlossene Angriffe brachten Hinterland wieder ins Spiel. In durchgang zwei das gleiche Bild:, Chancen hüben wie drüben, doch nun kippte die weiterhin ausgeglichene Partie zu Gunsten der HSG Hinterland, die im Verwerten der Möglichkeiten deutlich zielstrebiger war. Die Gäste ließen zu viele gute Einwurfmöglichkeiten ungenutzt, konnten sich aber bei einer gut aufgelegten Torhüterin Katja Scherbakow bedanken, die ihre Farben u.a. mit sechs gehaltenen Siebenmetern im Spiel hielt. Beim 17: 13 für die einheimische HSG schien in der 43. Minute eine Vorentscheidung gefallen. Doch die Gäste, bei denen sich Tabea Langner ein Sonderlob in Abwehr und Angriffsspiel verdiente, kämpften sich nochmal auf 18: 17 heran, vergaben aber am Ende in einer hektischen Schlussphase zu viele Chancen, u.a. auch zwei Siebenmeter, um einen möglichen Punktgewinn einzufahren. Tore: Jana März (4), Larissa Göbel (4), Luisa Röpke (3), Lea Würz (2), Josie Heumann (2), Lilian Heinz und Tabea Langner. Männliche Jugend C – Bezirksliga A, Gruppe 1: VfB Driedorf- JSGmC - Stockhausen/Weilburg; 23:29 (9:13): Mit dem verdienten Auswärtssieg in Driedorf sicherte sich die Spielgemeinschaft aus Stockhausen und Weilburg bereits drei Spieltage vor Rundenende mindestens den dritten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle. Ihrer Favoritenrolle wurden die Gäste durch ihr wechselhaftes Spiel aber nicht in jeder Phase gerecht, so dass Erfolg bis kurz vor Ende auf der Kippe stand. Z.T. stand die Abwehr gegen die körperlich unterlegenen Driedorfer wie ein Bollwerk und zwang die Gastgeber dadurch sogar mehrfach zum Zeitspiel. Wenig später dagegen wurde viel zu passiv agiert und der Gegner wieder ins Spiel gebracht. Auch im Angriff wechselten Licht und Schatten im Minutentakt. Schönen Spielzügen folgten technische Fehler oder schlampige Abschlüsse, mit denen der Heimtorwart warmgeschossen wurde. Da die Rückraumschützen ungewohnt viele Chancen ausließen, war es um so wichtiger, dass an diesem Tag Finn Damm am Kreis eine überragende Partie ablieferte. Dabei glänzte er nicht nur durch seine makellose Treffsicherheit, sondern auch durch seinen entschlossenen Einsatz bei der Eroberung von abprallenden Bällen. Tore für Weilburg: Julius Glotzbach (7), Finn Damm (6), Nils Gerhardt (6), Jonas Erkel (6), Luke Morscheck (2), Luca Koch (1), Julian Stahl (1).


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 1916 mal abgerufen!
Autor: mahe
Artikel vom 27.02.2019, 11:40 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5503 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 27.02. (TV 1848 Weilburg e.V.)
16 Feb: Nur die männliche Jugend C meldet Erfolg
- 19.12. (TV 1848 Weilburg e.V.)
1.Dez.: Erfolgreiches Wochenende für Weilburger Handballjugend
- 19.12. (TV 1848 Weilburg e.V.)
1.Dez.: Erfolgreiches Wochenende für Weilburger Handballjugend
- 25.09. (TV 1848 Weilburg e.V.)
22 Sep: Licht und Schatten bei den Jugendspielen des TV Weilburg
- 21.09. (TV 1848 Weilburg e.V.)
15 September: Start der Handball-Jugend in die neue Spielsaison
- 22.03. (TV 1848 Weilburg e.V.)
11. März: E & C Jugend beendet die Spielsaison mit Niederlagen
- 01.03. (TV 1848 Weilburg e.V.)
TV Weilburg: Niederlagen auf bereiter Front
- 01.03. (TV 1848 Weilburg e.V.)
Mehr Tore als der Gegner und trotzdem verloren
- 30.01. (TV 1848 Weilburg e.V.)
27. Jan: Die weibliche Jugend A kann es doch noch
  Gewinnspiel
Welchen Verein feuern die Fans an, wenn sie "Auf Ihr Knappen" rufen?
Borussia Dortmund
Hamburger SV
Schalke 04
Bayer Leverkusen
  Das Aktuelle Zitat
Edgar Endress
Bisher ziehen sich die Bayern toll aus der Atmosphäre.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018